Bye, bye Isarparkplatz

 

Viele, viele Nächte habe ich auf dem Isarparkplatz verbracht. Dieser Stellplatz ist mit einem tollem Panorama gesegnet und liegt am Rande des oberbayrischen Provinsortes Wallgau. Wenn man sein Auto auf dem Stellplatz abgestellt hat, hörte man die wilde Isar und hatte die Gipfel der Soierngruppe im Karwendel zum Greifen nahe. Es war die perfekte Portion Wildniss in der Zivilisation. Es war der perfekte Ort für mich!

Read more „Bye, bye Isarparkplatz“

Nuremberg oder halt Nürnberg

NB_03

Vor nicht all‘ zu langer Zeit, habe ich für mich beschlossen, dass man nach dem anstrengenden Jahr wieder viel mehr unternehmen muss. Man muss mehr wegfahren, mehr erleben, mehr sehen und überhaupt wieder etwas mehr auf Achse sein … in allen Herrenländern.
Ein Anfang dazu war ein Ausflug nach Nürnberg. Wir sind am wahrscheinlich ersten richtigen Frühlingstag in Richtung Süden gestartet, um Nürnberg zu erkunden.

Nürnberg hat mich sehr an Erfurt erinnert. Es gab viele kleine, alte Gassen mit noch kleineren und älteren Häusern an den Gassen. Es gab viele Kirchen und unzählige kleine Plätze. Alles ganz wie in meinem geliebten Erfurt!

Das Highlight der Altstadt ist natürlich die Burg. Ich muss sagen, ich habe noch nie solch eine schöne Burg gesehen. Auf diesem Gelände fühlten wir uns ein wenig wie in das Mittelalter versetzt.
Wie in Nürnberg natürlich üblich, haben wir original Nürnberger Pizza gegessen 😉

Am Nachmittag ging es noch auf ein kleines Volksfest und in den Park rund um den Norisring, auf welchem die DTM unterwegs ist.

Wir waren sehr von dieser Stadt angetan und fuhren mit jeder Menge toller Eindrücke wieder zurück in die Heimat.

 

Springmenschen-Konzert: Milky Chance in Dresden (Junge Garde)

MC_06

 

Ich habe schon lange kein Album mehr gehabt, welches ich mir so oft anhöre, wie das Album der Kasseler „Folktronica“ Zwei-Mann-Kapelle Milky Chance.

Das Album ist vom ersten bis zum letzten Titel absolut hörenswert, einzigartig und überhaupt einfach grandios. Read more „Springmenschen-Konzert: Milky Chance in Dresden (Junge Garde)“

Erster Camping-Kurzurlaub am Senftenberger See

Senf02

In meinen ersten Ferien sollte es natürlich in den Urlaub – bzw. in den Kurzurlaub – gehen. Da die Ferien (wie immer) viel zu kurz waren, hatten wir nur 2,5 Tage zur Verfügung.
Es gibt eigentlich auch nichts spektakuläres zu berichten, außer dass es die erste Campingausfahrt für den Vecci war und das wir die Radwege rund um den Senftenberger See unsicher gemacht haben.

Fazit: Für einen Kurzurlaub ist das Lausitzer Seengebiet rund um Senftenberg auf jeden Fall eine Reise wert!