Wie ich mir in Ouarzazate ein marokkanisches Lesezeichen kaufte …

… möchte ich in diesem Blogpost vor meinem geistigem Quarantäne-Auge Revue passieren lassen. Ich bin mittlerweile schon am Ende meiner 14-tägigen Qurantäne, da ich mit einem positiv auf Corona getesteten Menschen beruflichen Kontakt hatte. Gerade … Weiterlesen →

Mit Kamelfleisch-Power nach Tiznit

Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich auf der Couch, lasse nebenbei marokkanische Musik laufen und denke daran, wie wir mit dem Mietwagen durch den Hohen Atlas in Richtung Sahara gefahren sind. Das Gefühl, welches … Weiterlesen →

Athen anders erleben – Durch die Straßen von Petralona und Tavros

In Athen haben wir in Petralona gewohnt. Von Hotels war hier weit und breit keine Spur.Dadurch hat dieser Stadtteil einen sehr authentischen Charme. Man hat als Reisender die Möglichkeit, Seite an Seite mit den Bewohnern … Weiterlesen →

Athen – Eine Stadt mit vielen Gesichtern und jeder Menge Souflaki

Noch vor der neuen Normalität verbrachten wir 3,5 Tage in der griechischen Hauptstadt Athen. Dreieinhalb Tage sind nicht genug, aber durchaus ein Anfang, die griechische Metropole kennenzulernen. Athen hat allerhand zu bieten. Gebäude aus der … Weiterlesen →

Peloponnes – Ein Roadtrip, der eigentlich gar keiner war

Während in Deutschland der Winter hausiert, ist der südliche Teil Europas von den Temperaturen schon ein wahres Wohlfühlziel. Im Süden steht der Frühling in den Startlöchern, die Natur bekommt ihre Farbe zurück und mit etwas … Weiterlesen →

Cookie Consent mit Real Cookie Banner