Premium Panorama auf die Mieminger Kette vom Höllkopf (2194 m)

Wer eine kleine Wanderung mit alpinem Panorama im Großraum Garmisch-Partenkirchen sucht, der ist am Höllkopf (2194 m) genau richtig.
Auf der Aussichtskanzel über dem Marienbergjoch gibt es genau dies, jedoch ohne sich groß anstrengen zu müssen. Auf dich wartet eine Genusswanderung mit einem unvergesslichen Gipfelpanorama, welches zu einer reichhaltigen Brotzeit einlädt.

Am besten nutzt du die Sessellifte (ca. 18 EUR Berg- und Talfahrt) in Biberwier bei Ehrwald, um zügig und ohne schwitzen an die Bergstation zu kommen.

Von dort geht es nun ungefähr 90 Minuten bergauf. Vorerst steil den Skihang hinauf, später über schöne Pfade und einem noch schönerem Panorama mäßig steil dem Gipfel des Höllkopfs entgegen.

Nun verstehst du auch, warum ich hier zu einer reichhaltigen Brotzeit rate: In nur 90 Minuten kommst du zu einem wunderbaren Picknick-Platz.
(Wichtig: Keine Tiere füttern und den ganzen Müll (sowie Essensreste) wieder mit in das Tal nehmen.)

Der 2194 Meter hohe Gipfel ist von hügeligen Wiesen geprägt und lädt zu einem genüsslichen Picknick mit 360-Grad Bergblick ein. Im Gegensatz zu diesem lieblichen Antlitz stehen die schroffen und steilen Hänge des Höllkopfs.

Ich hätte stundenlang die Gipfel der Mieminger Kette sowie der weiterentfernten Berge ansehen können und einfach nur träumen können.

Nach eine ausgiebigen Pause und einem kleinen Dankesschreiben im Gipfelbuch ging es in rund 60 Minuten zurück zur Bergstation, bevor uns der Sessellift bequem ins Tal befördert hat.

Wer Lust auf einen weiteren Gipfel hat, kann auf dieser Tour die Handschuhspitze (2319 m) besteigen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.