Mit der Metro schnell und günstig durch Athen

Um eine Stadt kennenzulernen, muss von sich in der Stadt bewegen. Auf kurzen und mittleren Distanzen bietet es sich an, den Weg zu Fuß zurückzulegen.
Für längere Wege lohnt sich auch schon mal ein uber oder ein Taxi zu rufen. Viel günstiger ist man in Athen jedoch mit der Metro unterwegs.

Die Metro in Athen ist eins der modernsten Systeme Europas. Seit über 150 Jahren befördert die Attische Metro Menschen unterirdisch von A nach B. Das U-Bahn Netz wurde stetig verbessert und erweitert. Heute verfügt die Metro über drei Linien, mit welcher man an fast jeden Ort in Athen fahren kann. Es ist selbst möglich vom Zentrum an die Küste nach Piräus zu fahren. Erst Akropolis und danach an den Strand nach Priäus.

Die Preise sind für uns Europäer verträglich und somit spricht nichts gegen ein Ticket für die Metro. Die Tickets kann man sich an jeder Station kaufen und diese ermöglichen den Zugang zur U-Bahn durch die automatischen Drehkreuze.

Die Metrostationen sind weitesgehend sauber und gepflegt. Kaum vermutet: Oftmals befinden sich in den Station kleinere antike Austellungen oder man erhält einen Blick auf eine unterirdische Ausgrabungsstätte. Gratis!

Wie orientiere ich mich?

Um zu wissen, zu welcher Station man laufen muss oder in welche Linie man einsteigen muss, kann die zahlreichen analogen Pläne nehmen oder man nutzt eine smarte App (Android).
Diese App kannst du wie einen Routenplaner nutzen: Sie spuckt dir aus, wo du ein-, um oder aussteigen sollst. Es funktioniert einwandfrei und ist einfach nur bequem.

Es spricht somit gar nichts mehr dagegen, die Metro zu nutzen – außer die Strecke mit zu Fuß zurückzulegen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.