Leipzigs höchster Berg: Pik Leipzig (5725m)

Vor ungefähr zwei Wochen bin ich mit einem Freund bei einem Vortrag der Leipziger DAV-Sektion gewesen.
Bis dato hatten wir noch nie etwas von Leipzigs höchstem Berg – dem Pik Leipzig (5725m) – gehört.
Die Gruppe der Leipziger Bergsteiger rund um den Expeditionsleiter Ralf Brummer berichteten uns in einem Hörsaal der Universität Leipzig über ihre Pamirexpedition. Sie haben den einsamen Pamirgipfel „Pik Leipzig“ 25 Jahre nach der Erstbesteigung ein zweites Mal erfolgreich bestiegen.
Eben dieser Ralf Brummer hat den damals im Wendejahr ’89 noch unbestiegenen Berg des Transalaigebirge – eine weitesgehende unbekannte Hochgebirgskette des nördlichen Pamirgebirges – erstmals bestiegen. Und bis heute, haben es gerade einmal zwei Expeditionen auf den Gipfel des Pik Leipzig geschafft.
Das klingt sehr spektakulär; aber mehr Expeditionen haben es auch nicht versucht 😉

Insgesamt war es ein sehr schöner und familiärer Bericht des Teams gewesen. Und wir versuchen nun einfach dem Aufruf der Leipziger Bergsteiger zu folgen: „Besteigt diesen Gipfel“.
Mal sehen, was in der Zukunft so geht.

One thought on “Leipzigs höchster Berg: Pik Leipzig (5725m)

  1. Hey, habe eben deinen Beitrag entdeckt. Wahrscheinlich kennst du mich noch vom Vortrag, vielleicht auch nicht 😉 Übrigens gab es in 2012 und auch in 2013 zwei weitere Versuche. Ersterer von Ralf und drei Freunden und 2013 war ich das erste Mal mit zwei Freunden an dem Berg unterwegs. Übrigens gibt es Planung in den kommenden Jahren andere Routen zu gehen (falls du dann noch Interesse hast). Liebe Grüße, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.