Bye, bye Isarparkplatz

 

Viele, viele Nächte habe ich auf dem Isarparkplatz verbracht. Dieser Stellplatz ist mit einem tollem Panorama gesegnet und liegt am Rande des oberbayrischen Provinsortes Wallgau. Wenn man sein Auto auf dem Stellplatz abgestellt hat, hörte man die wilde Isar und hatte die Gipfel der Soierngruppe im Karwendel zum Greifen nahe. Es war die perfekte Portion Wildniss in der Zivilisation. Es war der perfekte Ort für mich!

 

 

Nach zig Nächten in jener perfekten Umgebung, musste ich dieses Jahr feststellen, dass der Parkplatz geschlossen wurde. Er ist nicht mehr da.

Er war meist der erste Anlaufpunkt für unsere Touren in den Alpen. Man wusste, wo man hinfährt. Man musste in der Nacht keinen Standplatz suchen. Man konnte für 5 EUR volle 24h parken. Man traf immer Gleichgesinnte. Man konnte am Abend starten und am morgen in den Bergen aufwachen. Für all‘ solch schöne Sachen, brauche ich nun ein neues Basislager.

 

 

Ich kann mich noch an jeden Sonnenuntergang erinnern, an jeden verregneten Tag und natürlich auch an jedes Glas Wein.
Auf keinstem sind natürlich die bayrischen Frohnaturen zu vergessen, die ihren alten Golf in der Isar versenkt haben. Von Panik war nichts zu sehen. Sie schlossen urgemütlichen ihr Auto ab und sind gegangen. Wahrscheinlich macht man das hier so 😉

 

In diesem Sinne möchte ich mich jetzt von dir verabschieden und schwelge noch in unseren gemeinsamen Erinnerungen. Auf ein Wiedersehen!

 

Mit Musik macht natürlich alles noch mehr Spaß!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.